Interne Informationen für die Mitarbeiter der Maier-Unitas GmbH

Maßnahmen bei Maier-Unitas im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie
(Stand: 23. März 2020)

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

Zum 23. März 2020 wurden von den politisch Verantwortlichen zusätzlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Kraft gesetzt.

Ich bin froh, dass wir hier im Unternehmen durch diese Maßnahmen nicht zu sehr beeinträchtigt werden und relativ normal weiterarbeiten können.

Damit auch innerhalb unseres Unternehmens die Ansteckungsgefahr möglichst niedrig gehalten wird, müssen wir einige Vorkehrungen treffen und entsprechende Regeln festlegen:

  • Alle nicht notwendigen Besprechungen werden abgesagt
  • Halten Sie, wenn es möglich ist, den empfohlenen Abstand von 1,5 m auch zu Ihren Kollegen ein (auch beim Rauchen oder an der Stempeluhr)
  • Beachten Sie die Husten- und Nies-Etikette
  • Meiden Sie auch intern möglichst Gruppen von mehr als 2 Personen (auch beim Rauchen und in der Pause)
  • Anlieferungen (auch von Speditionen) sind nur noch am Wareneingang im Hof möglich. Ein direkter, persönlicher Kontakt zum Anliefernden ist zu vermeiden. Falls überhaupt noch notwendig, nur mit dem eigenen Kugelschreiber unterschreiben.
  • Falls Sie bei sich Krankheitsanzeichen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen oder Fieber feststellen, bleiben Sie im Zweifelsfall lieber zu Hause und nehmen Sie telefonischen Kontakt mit Ihrem Hausarzt auf.

Bitte beachten Sie auch weiterhin die ausgehängten Informationsblätter des Bundesministeriums für Gesundheit zur Hygiene bei Virusinfektionen und zum richtigen Händewaschen sowie die ausliegenden Informationen des Gesundheitsamts zum Coronavirus.

In Kürze werden Sie eine „Arbeitsbescheinigung“ bekommen für den Fall, dass Sie auf dem Weg zur Arbeit kontrolliert werden sollten.

Bleiben Sie gesund.

Klaus Maier
Geschäftsführer

(Weitere Informationen und Links finden Sie auch auf koengen.de/start/Unsere+Gemeinde/corona-virus.html